Neuer Teilnehmerrekord beim Dreikönigslauf

318 Sportler am Start – Stefan Huggenberger Lauinger Stadtmeister – Theresia Schwenk vom TRI-TVL siegt beim Halbmarathon der Damen.

 

Genau 318 Ausdauersportler aus ganz Süddeutschland gingen gestern an den Start des 18. VR-Dreikönigslaufs in Lauingen. Mit diesem neuen Teilnehmerrekord wurden die ohnehin schon guten Vorgaben aus dem vergangenen Jahr nochmals überboten. Damals waren über 300 Teilnehmer gekommen. Sieger des Hauptlaufs wurde Harald Gerbing von der LG Reischenau Zusamtal, bei den Damen wiederholte Susanne Hafner von der TSG Söflingen ihren Vorjahreserfolg. Den Sieg beim erstmals durchgeführten Halbmarathon holte sich Karsten Schubert von der TSG Söflingen Ulm. Bei den Damen ging Theresia Schwenk vom TRI-TV Lauingen in 1:38:10 mit über vier Minuten Vorsprung als erste durchs Ziel. Und beim Hobbylauf hatten Moritz Gawens vom TV Memmingen und Annika Renner von der TSG Giengen die Nase vorn. So viele kurzfristige Nachmeldungen hatte die Triathlon-Abteilung des TV-Lauingen noch nie. Offenbar war für zahlreiche Teilnehmer der strahlende Sonnenschein am Samstag der Grund gewesen, am Sonntag nach Lauingen zu kommen. Mehr als 100 von ihnen hatten sich – dank des idealen Laufwetters – noch kurzfristig vor Ort nachgemeldet. Und so konnte Lauingen Zweiter Bürgermeister Dietmar Bulling gleich dreimal den Startschuss geben für die Läufe über 5 km (Hobbylauf), 10 km (Hauptlauf und Stadtmeisterschaft) und den erstmals durchgeführten Halbmarathon. Mit letzterem wollen die Veranstalter künftig auch jenen Ausdauersportlern etwas bieten, die sich
durch die Kurzstrecken noch nicht genug gefordert sehen. Immerhin gingen 42 Männer und neun Frauen auf die 21 km-Strecke. Viele von ihnen nutzten die Gelegenheit bereits als Vorbereitung auf bevor stehende Marathonläufe. Bester Teilnehmer aus dem Landkreis war Georg Weger von der LG Zusam in 1:22.24. Die Lauinger Stadtmeisterschaft holte sich Stefan Huggenberger vom Team Laura in 38:42 vor den FCL-Sportlern Matthias Holz und Raphael Meindl. Dietmar Bulling bedankte sich bei den Teilnehmern, die teilweise weite Wege in Kauf genommen hatten, um in Lauingen an den Start zu gehen. Sein Dank galt auch den Bona-Runners vom Bonaventura Gymnasium in Dillingen, die zusammen mit den Handballern des TVL die größte Gruppe stellten. Großes Lob hatte Erich Gruber, Chef der Lauinger Triathleten für den Bauhof Lauingen parat, der die am Samstag noch stark vereiste Strecke rund um den Auwaldsee ausgezeichnet präpariert hatte. Sein Dank galt zudem der VR-Bank Donau-Mindel, die als neuer Sponsor auch den 10. Triathlon am 22. Juni in Lauingen begleiten wird. Weil 2014 die Resonanz bei Teilnehmern und Zuschauern so groß gewesen sei, will Gruber die Jubiläumsveranstaltung am 21. und 22. Juni wieder im Rahmen eines Triathlon-Sommerfestes auf dem Lauinger Marktplatz über die Bühne gehen lassen. Info/Anmeldung für den 10. VR-Triathlon in Lauingen am 22. Juni 2015 unter http://triathlon.tvl.de

IMG_1321