Lukas Gruber, in Top Laufform

Starker Auftritt des Lauinger Triathleten beim Halbmarathon in Fürth.
In exakt 1:29:10 absolvierte Lukas Gruber vom TRI TV Lauingen die 21,5 km den Metropol- marathon im fränkischen Fürth. Der Lauinger Amateursportler wurde mit dieser Zeit 13. in seiner Altersklasse und respektabler 53. von insgesamt 1483 Teilnehmern aus vielen Ländern. Auf den ersten 15 km versuchte Gruber das Tempo seiner Laufkollegen, von denen einige ehemalige Weltklasse Leichtathleten waren, zu halten. Ziel war es mitzuhalten und unter einer Stunde dreißig Minuten zu bleiben. “Als ich gemerkt habe, dass ich noch nicht an meine Grenzen gegangen bin, habe ich das Tempo erhöht und habe mich von der Gruppe abgesetzt”, berichtet er stolz. Doch die folgende Strecke
entpuppte sich als etwas anspruchsvoller, als die vorangegangenen 15 km. “Die hat mich mehr Kraft gekostet, ein höheres Tempo zu halten”, räumt er ein. Aber das Ziel war unbedingt unter die 1:30 zu kommen. Zusätzlich Energie brachten die Anfeuerungen der Zuschauer auf den letzten beiden Kilometern durch die Fürther Innenstadt. Das Ziel im Blick, gab Gruber alles und legte noch einen Schlußspurt ein. Mit seiner Zeit unter eineinhalb Stunden in seinem ersten Marathon ist er mehr als zufrieden: “Ich habe jetzt Blut geleckt”, sagt er zuversichtlich und will im Oktober in München den nächsten Halbmarathon angehen. Dann will er noch etwas schneller sein, als in Fürth.

MMF14DP028100_0063