Warum Trailrunning das Leben glücklicher macht

mit Juliane Ilgert, präsentiert von Asics

Wie es einer jungen Juristin gelang, mehr als 200 Gipfel, 34 Marathons und 19 Ultratrails zu meistern, obwohl sie jahrelang geglaubt hatte, unsportlich zu sein.

Text: Tabitha Bühne | Fotos: Juliane Ilgert

Name: Juliane Ilgert

Alter: 29 Jahre

Geboren in: Hemer (Sauerland)

Team: ASICS FrontRunner, Garmin

Job: Juristin bei BEITEN BURKHARDT in München (Arbeitsrecht)

ÜBER MICH

Als Juristin sitze ich viel – die perfekte Balance für mich als Outdoor-Fan? Trails. Je länger der Trail, desto mehr Outdoor-Erlebnis. Besonders sportlich bin ich nicht (werde öfter als „Körperklaus“ bezeichnet), aber da ich es schaffe, einen Fuß vor den anderen zu setzen – und viel mehr muss man fürs Laufen zum Glück nicht können – habe ich angefangen, mich auf den Trails auszutoben: So war mein erstes Rennen der 100 km Zugspitz Ultratrail, gefolgt vom 200 km Transrockies Run. Am liebsten plane ich mehrtägige Ultratrail-Rennen im Team – da kommt alles zusammen, was ich liebe: körperliche Herausforderung, Gemeinschaft mit tollen Menschen, ein intensives Naturerlebnis UND Kaffee, Kekse und Kuchen. Der positive Nebeneffekt: Meine mentale Batterie ist ständig voll und ich bin gewappnet für einen stressigen Großkanzleialltag.

Trailrunnerin Juliane Ilgert beim Mainova Frankfurt Marathon

200 Gipfel, 34 Marathons, 19 Ultratrails in 15 Ländern auf 4 Kontinenten

  • 118 km Dalmacija Ultratrail
  • 101 km Zugspitz Ultratrail
  • 200 km Transrockies Run
  • 250 km Trans Atlas Marathon
  • 270 km Transalpine-Run
  • 50 km Jurassic Coast Challenge
  • 50 km Großglockner Ultratrail
  • 80 km Brocken-Challenge
  • 130 km Trailtour Mt. Fuji in Japan
  • Expedition Mt. Elbrus (5.642 m) in Russia
Juliane Ilgert in Aktion bei einem ihrer zahlreichen Wettkämpfe

Trainingsumfang am Tag: Unter der Woche zur Kanzlei radeln oder laufen und am Wochenende oder in meinen Urlauben von morgen bis abends Bergtouren.

Damit fülle ich meine Kalorienspeicher auf: Egal was, Hauptsache viel davon!

Lieblingsprodukte: Alle ASICS Trabucos, Garmin Fenix 6s (Solar)

Trainings- und Lebensmotto: Anima Sana In Corpore Sano. (Ein gesunder Geist in einem gesunden Körper.)

Charity Lauf “RunForNepal2021”

Ihr lauft vom 28.12.20 – 06.01.21 und spendet pro Kilometer einen selbst gewählten Betrag (z.B. 1Km=1€) für das ROKPA-Kinderhaus in Nepal. Mehr Infos im Event und in den Posts. RunForNepal2021

Zehn Tage lang laufen – Pro Kilometer spenden – Für das ROKPA INTERNATIONAL-Kinderhaus in Nepal.

Für Trail Buddy Luke Pabst und mich ist die Organisation unseres eigenen Spendenlaufs etwas ganz Besonderes: Für Luke, weil er selbst schon in Nepal war, Land und Leute liebt und für mich, weil ich gern hin wollte/will, es aktuell viel schöner finde, zu geben statt zu nehmen – und die zu unterstützen, die die Pandemie härter getroffen hat als einige von uns Privilegierten. Mehr erfahren auf Ilgerts Facebook Post

Juliane Ilgert im RUNNING-Podcast “So läuft das Leben”

Warum Trailrunning das Leben glücklicher macht – mit Juliane Ilgert, präsentiert von Asics

Hören Sie Tabitha Bühne in spannenden, bewegenden und lehrreichen Gesprächen mit Athleten, Experten und Persönlichkeiten aus der vielseitigen Laufszene. Es geht um bewegende Geschichten und Lebensbilder, die uns bereichern, herausfordern und motivieren. Aber auch um viele ganz praktische Tipps aus den Bereichen Training, Wettkampf, Equipment, Ernährung, Technik und Psychologie für Läufer aller Leistungsgruppen. Der Podcast erscheint alle zwei Wochen.